Bundesarbeitskammer Österreich

Tweet this page
<
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021
2022
>
Registration as it was on 25 Jul 2022
How to read and use this data card.
Download this datacard

Overview

Lobbying Costs

300,000€ - 399,999€

Financial year: Jan 2021 - Dec 2021

Lobbyists (Full time equivalent)

5.25 Fte (6)

Lobbyists with EP accreditation

0

High-level Commission meetings

6

Lobbying Costs over the years

  • Info

    Bundesarbeitskammer Österreich   (BAK)

    EU Transparency Register

    23869471911-54 First registered on 26 Jun 2009

    Goals / Remit

    Die Bundesarbeitskammer Österreichs (BAK) ist die gesetzliche Interessenvertretung von 3,9 Mio ArbeitnehmerInnen und KonsumentInnen in Österreich. Sie vertritt ihre Mitglieder in sozial-, bildungs-, wirtschafts- und verbraucherpolitischen Angelegenheiten auf nationaler als auch auf EU-Ebene. Die BAK ist Teil der österreichischen Sozialpartnerschaft. Die BAK bildet die Dachorganisation von neun Arbeiterkammern auf Bundesländerebene, die gemeinsam den gesetzlichen Auftrag haben, die Interessen ihrer Mitglieder zu vertreten. In Brüssel ist die BAK mit dem AK EUROPA-Büro vertreten.

    Im Rahmen ihrer Aufgaben beraten die Arbeiterkammern ihre Mitglieder ua in Fragen des Arbeitsrechts, des Konsumentenschutzes, in Sozial- und Bildungsangelegenheiten. Mehr als zwei Drittel der rund 2,1 Mio Beratungen betreffen arbeits-, sozial- und insolvenzrechtliche Fragen. Zudem bringt die BAK ihre Positionen im Rahmen von Begutachtungsverfahren gegenüber dem Gesetzgeber in Österreich und der EU-Ebene ein.

    Main EU files targeted

    Gemäß ihrem gesetzlichen Auftrag (§ 1 Arbeiterkammergesetz) setzt sich die Bundesarbeitskammer dafür ein, die „sozialen, wirtschaftlichen, beruflichen und kulturellen Interessen der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen zu vertreten und zu fördern“. Gemäß § 93 AK-Gesetz umfasst dies auch Vorhaben betreffend die Rechtsetzung im Rahmen der Europäischen Union.

    Die BAK befasst sich ua mit folgenden Themen:

    Institutionell:
    Zukunft der EU; Rechtsstaat, Menschenrechte und Demokratie; Migrationspolitik; bessere Rechtsetzung und One in, One Out-Prinzip; Gold Plating; Wiederaufbau- und Resilienzfonds, Europäisches Semester;

    Soziales und Bildung:
    Arbeitsbedingungen auf Plattformen; Umsetzung der europäischen Säule sozialer Rechte; gerechte Mindestlöhne für Arbeitnehmer; Mindeststandards in der Arbeitslosenversicherung; EU-Arbeitsbehörde; Arbeitszeit-RL; EU-Sozialfonds; Rahmenstrategie für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz; EU-Lohntransparenz-RL; Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben für Eltern und pflegende Angehörige; Antirassismus, Frauen in Aufsichtsräten, Anti-Diskriminierung; Kooperation im Bereich sozialer Sicherung auf europäischer Ebene; Bekämpfung von Lohn- und Sozialdumping; Soziale Dienstleistungen; Arbeitsstätten RL; Bildschirm RL; Berufskrankheiten; Pandemien und Arbeitnehmerschutz;

    Wirtschaftspolitik: EU-Digitalstrategie (ua Digital Services & Markets Act, künstliche Intelligenz); Arbeitsbedingungen in der Plattformarbeit und bei Solo-Selbständigen; Digitaler Euro; Forschungspolitik; EU-Agrarpolitik; Industriepolitik; Wettbewerbsrecht; Urheberrecht; geistiges Eigentum; Telekommunikation; Schaffung einer verbindlichen EU-Handelspolitik; Nachhaltigkeitskapitel in EU-Handelsabkommen; handelspolitische Schutzinstrumente; Cross border Investment within the EU; Grüner Deal und Handelspolitik, Lieferkettengesetz: Corporate Sustainability Due Diligence RL; VO zu entwaldungsfreien Produkten; EU-Investitionsoffensive; Fiskalpolitik; Soziale Dimension der WWU; Öffentl Dienstleistungen; Vergaberecht; Energie-Binnenmarkt, Energieeffizienz, Energiearmut, Wärmestrategie, Wasserstoff, Gaspaket; Energiesteuer-RL; Entwicklungen bei Digitalsteuer; Unshell; Debra;

    Verbraucherschutz:
    DSA; Data Act, E-Privacy Regulation; Produkthaftungs-RL; Recht auf Reparatur, Produkthaltbarkeit und vorvertragliche Informationspflichten; Greenwashing: Neue Kriterien für Nachhaltigkeitslabel und digitale Informationswerkzeuge. Überprüfung Pauschalreise-RL, Passagierrechte-VO, Umsetzung der Verbandsklagen-RL, Verbraucherkredit-RL, Wohnimmobilienkredit-RL, Fernfinanzdienstleistungs-RL, EU-Strategie für Kleinanleger in der EU, EU-Strategie Massenzahlungsverkehr Sofortzahlungen, Lebensmittelinformations-VO, Nährwertprofile für Lebensmittelwerbung, EU Qualitätsregelungen für Lebensmittel und Agrarerzeugnisse; Allgemeine Produktsicherheits-RL, Chemikalienstrategie, Gesetzgebung zum Tierschutz; Rechtsrahmen für Eco-Claims bei Lebensmitteln, Pestizidreduktionsstrategie, Lebensmittelkontaktmaterial;

    Umwelt- und Verkehrspolitik:
    TEN und deren Finanzierung (CEF); Güterverkehrskorridore; Stadtmobilität; Aktionsplan zur Förderung des Fern- und grenzüberschreitenden Schienenpersonenverkehrs; Train-Driver-RL; Staatliche Beihilfen an Eisenbahnunternehmen; Aktionsplan Eisenbahnen; EU ETS und Carbon Border Adjustment Mechanism; Abwasser-RL;

    EU-Initiative zu Mikroplastik; Neue Gentechnik; Biodiversität; Infrastruktur für alternative Kraftstoffe; ReFuelEU Aviation; CO2-Grenzwerte für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge; Intelligente Verkehrssysteme; Erneuerbare, kohlenstoffarme Kraftstoffe im Seeverkehr; Luftqualitäts-RL; Fit for 55 – Treibhausgas-Dossiers; Mobilitäts-Ökosystem; Führerschein-RL; grenzüberschreitende Durchsetzung von Straßenverkehrsvorschriften; Flugdienste-VO; Kraftomnibusfahrer – EU-Vorschriften über Lenk- und Ruhezeiten; Nutzfahrzeuge – Gewicht und Abmessungen; Soziale Dimension des EU-Verkehrssystems.

    Address

    Head Office
    Prinz-Eugen-Straße, 20-22
    Wien 1040
    AUSTRIA
    EU Office
    AK EUROPA 30, Avenue de Cortenbergh
    Brüssel 1040
    BELGIUM

    Website

  • People

    Total lobbyists declared

    6

    Employment timeLobbyists
    100%5
    25%1

    Lobbyists (Full time equivalent)

    5.25

    Lobbyists with EP accreditation

    No lobbyists with EP accreditations

    Complementary Information

    None declared

    Person in charge of EU relations

    Data not provided by Register Secretariat due to GDPR

    Person with legal responsibility

    Data not provided by Register Secretariat due to GDPR

  • Categories

    Category

    Trade unions and professional associations

  • Networking

    Affiliation

    Die BAK ist beobachtendes Mitglied in der BEUC (Bureau Européen des Unions de Consommateurs).
    Die BAK ist außerdem Mitglied bei ALTER EU (Allianz für Lobbying Transparenz und Ethik Regulierung) und Finance Watch.
    Die BAK ist Mitglied bei European Social Observatory.
    Die BAK ist Mitglied beim Arbeitskreis für kritische Europaforschung.
    Die BAK nimmt außerdem an den Netzwerken der RechtsexpertInnen zur Gleichberechtigung der Geschlechter, zu mitbestimmungsrelevanten Entwicklungen in Europa, zur Corporate Governance, und zu Europeans for Financial Reforms sowie beim Europäischen Arbeitsrechtsnetzwerk teil.

    Member organisations

    None declared

  • Financial Data

    Interests represented

    Promotes their own interests or the collective interests of their members

    Closed financial year

    Jan 2021 - Dec 2021

    Lobbying costs for closed financial year

    300,000€ - 399,999€

    Major contributions in closed year

    None declared

    Intermediaries for closed year

    None declared

    Intermediaries for current year

    None declared

    Closed year Costs

    300,000€ - 399,999€

    Other financial info

    Alle österreichischen ArbeitnehmerInnen sind per Gesetz Mitglied der Arbeiterkammern. Die Mitgliedsbeiträge sind gesetzlich geregelt und betragen 0,5 Prozent des Bruttoeinkommens (maximal bis zur Höchstbemessungsgrundlage in der Sozialversicherung). Per 2021 sind rund 800.000 (ua Arbeitslose, Eltern in Karenz, Präsenz- und Zivildiener) der rund 3,9 Millionen Mitglieder sind von der Zahlung des Mitgliedsbeitrages befreit, haben aber Anspruch auf das volle AK-Leistungsangebot. Als gesetzliche berufliche Interessenvertretung unterliegt die Gebarung der AK der Kontrolle des österreichischen Rechnungshofes.

    Während des letzten abgeschlossenen Geschäftsjahrs hat die BAK keine Finanzmittel von den EU-Organen erhalten.

  • EU Structures

    Groups (European Commission)

    Stakeholder expert group to support the application of the Package Travel and Linked Travel Arrangements Directive (2015/2302)#E03617#https://ec.europa.eu/transparency/expert-groups-register/screen/expert-groups/consult?groupID=3617 #Member #C#Civil society#Consumer Policy Advisory Group#E03750#https://ec.europa.eu/transparency/expert-groups-register/screen/expert-groups/consult?groupID=3750 #Member #C#Civil society, Employees/workers#Advisory Committee for the Coordination of Social Security Systems#X01783#https://ec.europa.eu/transparency/expert-groups-register/screen/expert-groups/consult?groupID=1783 #Member #C#Employees/workers#Comité consultatif pour la sécurité et la santé sur le lieu de travail#X01211# NEDJELIK-LISCHKA Julia#https://ec.europa.eu/transparency/expert-groups-register/screen/expert-groups/consult?groupID=1211 #Alternate Member #B#Other#Produits chimiques sur le lieu de travail#Advisory Committee for Vocational Training#X01803#https://ec.europa.eu/transparency/expert-groups-register/screen/expert-groups/consult?groupID=1803 #Member #C#Employees/workers

    Groups (European Parliament)

    N/A

    Other activities

    Die BAK ist darüber hinaus Mitglied und stv. Mitglied im beratenden Ausschuss für die ArbeitnehmerInnenfreizügigkeit sowie Mitglied im Beratungsgremium Working Party on Chemicals at the Workplace des Advisory Committees on Safety and Health at the Workplace; Darüber hinaus stellt die BAK eine Expertin in der working group mediation in der European Labour Authority.

    Die BAK engagiert sich in folgenden EU-Agenturen:
    EU-Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA/Bilbao) Vorsitz der ArbeitnehmerInnengruppe, Vorstandsmitglied und Mitglied im Verwaltungsrat.
    Europäische Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen (Eurofound/Dublin) - stv. Mitglied im Verwaltungsrat.

  • Meetings

    Meetings

    6 meetings found. Download meetings

    The list below only covers meetings held since November 2014 with commissioners, their cabinet members or directors-general at the European Commission; other lobby meetings with lower-level staff may have taken place, but the European Commission doesn't publish information about such meetings. All information below comes from European Commission web pages.

Download this datacard